Silvester in Südtirol: Da wird was „gebozen“


Holzsteinbock im Südtiroler Winter ©IDM Südtirol, Benjamin Pfitscher

Warum der Brenner Brenner heißt? Weil die Gäste auf einer unserer beliebtesten Silvesterreisen spätestens bei dessen Passüberquerung darauf brennen, im winterlichen Südtirol anzukommen, wo ein sieben-tägiger Winter-Wunderurlaub Sie erwartet.

So knackig, frostig das Dolomitenklima Sie rund um den Jahreswechsel empfängt, so mild ist das Sommerklima in den Weinhängen rund um Meran – Südtirols beliebtestem Kurort. Gut, dass Sie erst nach der Lese kommen, denn so haben Sie Gelegenheit im Kloster Neustift, einer der ältesten aktiven Weinkellereien weltweit, die herrlichen Rieslinge, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Blauburgunder zu verkosten, die hier gedeihen. In der hiesigen Vinothek im Klosterladen können Sie sich natürlich auch einen Vorrat für zu Hause einpacken lassen.  

Hoch hinaus geht es bei Ihrer Rundfahrt durch die Dolomiten und tief hinein in die Kunst- und Kulturgeschichte der Region bei Ihrem Besuch im Kloster Neustift, das für seine barocke Kirche und die umfangreiche Schriftensammlung bekannt ist.
„Auf und nieder immer wieder“ könnte auch das Motto der Silvesterfeier in Ihrem gemütlichen 3*-Hotel werden, denn neben einem herausragenden Südtiroler Büfett sorgen Musik und Tanz für ausgelassene Stimmung bis weit hinein in den Neujahrsmorgen.  

Zuvor bekommen Sie allerdings in der Südtiroler Hauptstadt Bozen was „gebozen“: Bei einem Stadtbummel besichtigen Sie die vielen repräsentativen Palais und Bürgerhäuser, die romantische Laubengasse und die Dompfarrkirche Maria Himmelfahrt.  

Beförderung

  • Haustürtransfer in ausgewählten Regionen
  • Fahrt im modernen Reisebus

Hotel & Verpflegung

  • 6 Übernachtungen im 3*-Hotel Saxl in Freienfeld bei Sterzing
  • 6x Frühstück
  • 5x Abendessen als Büfett
  • 1x Silvesterfeier inkl. kalt-warmen Büfett mit Musik und Tanz

Ausflüge & Besichtigungen

  • Ausflüge: Brixen, Bozen, Meran und Naturns, Dolomitenrundfahrt, Sterzing
  • Eintritt und Führung: Kloster Neustift
  • Besuch: Moser Speckworld

Zusätzlich inklusive

  • Willkommensdrink
  • Weinverkostung im Kloster Neustift
  • Ortstaxe
  • sz-Reiseleitung

1. Tag: Anreise nach Südtirol

Ihre Anreise führt über den Brenner nach Südtirol zu Ihrem Hotel Saxl.

2. Tag: Brixen – Kloster Neustift – Weinprobe

Mittelalterliches Flair und moderner Charme, so präsentiert sich Brixen dem Besucher. Die Stadt ist ein kleines Juwel, umrahmt von einer großartigen Umgebung. Bei einem Bummel durch diese sehenswerte Stadt können Sie den Hofburgplatz mit der barocken Domkirche, den berühmten Domkreuzgang, aber auch die weihnachtlich geschmückten Häuser mit ihren malerischen Erkern entdecken.

Anschließend besichtigen Sie mit dem Kloster Neustift eines der bedeutendsten Klöster Südtirols. Seine barocke Stiftskirche und die historische Sammlung alter Schriften in der Stiftsbibliothek begeistern nicht nur kunstinteressierte Reisende. Seit der Einweihnung der Stiftskirche im Jahre 1142 wird in der stiftseigenen Kellerei auch Wein gekeltert, wodurch die Stiftskellerei Neustift zu den ältesten aktiven Weinkellereien der Welt gehören. Bei einer geführten Weinprobe haben Sie die Gelegenheit verschiedene stiftseigene Weine zu verkosten.

3. Tag: Dolomitenrundfahrt

Nach dem Frühstück geht es hoch hinauf. Sie fahren in die bizarre Bergwelt der Dolomiten. Je nach Wetterlage wird Ihre Reiseleitung die Fahrtroute gestalten. Bewundern Sie die charakteristischen Wechsel zwischen sanften Weiten und majestätischen Felsen. Die bis zu ca. 3.300 Meter hohen Berge und Massive umfassen 12 Skigebiete, mehrere Höhenwanderwege und bieten besonders bei gutem Wetter eine atemberaubende Aussicht.

4. Tag: Meran – Moser Speckworld

Heute fahren Sie in den meistbesuchten Ferienort Oberitaliens, nach Meran. Mildes Klima, vorzügliche Kuranlagen und wertvolle Baudenkmäler ziehen jährlich viele Touristen in ihren Bann. Nachdem Kaiserin Elisabeth von Österreich Ende des 19. Jahrhunderts hier ihre Spuren hinterließ, wurde die Kurstadt schlagartig in ganz Europa bekannt. Auch heute noch können Sie auf Sisis Spuren wandeln und in elf Etappen vom Elisabeth-Park im Stadtzentrum bis zum Schloss Trauttmansdorff, wo sie zwei ihrer vier Kuraufenthalte in Meran verbrachte, spazieren.

Nach einer individuellen Freizeit erkunden Sie das Meraner Umland. In Naturns, einem sonnenverwöhnten Ort auf etwa 530 Metern Meereshöhe, besuchen Sie das Südtiroler Speck Museum, in dem Reinhold Messner in verschiedenen Videos Wissenswertes über die Herkunft und Geschichte der Südtiroler Speziälität und in vergangene Zeiten erzählt.

5. Tag: Bozen – Silvesterabend

Die Südtiroler Landeshauptstadt Bozen ist Ihr Ziel am letzten Tag des Jahres. Bei einem individuellen Stadtbummeln können Sie sich von den verschiedenen Baustilen von bunt und weich bis kantig und imposant beeindrucken lassen, durch das 300 Meter lange Geschäftszentrum in der Altstadt flanieren und noch einmal in die magische Atmosphäre des Christkindlmarkts eintauchen und sich mit einen Glühwein aufwärmen. 
Sie wollen zum Jahresende noch einmal hoch hinaus? Kein Problem, denn die Talstation der Rittner Seilbahn liegt nur etwa 10 Gehminuten vom historischen Stadtzentrum entfernt. In nur 12 Minuten schweben Sie mit der Gondel (gg. Gebühr) über die Dächer der Stadt und genießen eine tolle Aussicht auf Rosengarten, Schlern und das Überetsch.

Am Nachmittag sind Sie im Hotel zurück, so dass Sie sich entspannt auf den Silvesterabend vorbereiten können. Bei Musik und Tanz verbringen Sie den Abend und beginnen das neue Jahr nach zünftiger Südtiroler Art.

6. Tag: Freizeit oder Sterzing mit Winterspaziergang

Das neue Jahr beginnt für Sie mit einem ausgiebigen Katerfrühstück.

Sie können den Tag ganz individuell gestalten oder gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung nach Sterzing fahren. Die Alpin- und Kulturstadt im Norden Südtirols wurde vor einigen Jahren zu einer der schönsten Kleinstädte Italiens gekürt. Prächtige Bürgerhäuser, malerische Einkaufsstraßen, die noch im Glanz des Mittelalters erstrahlen, historische Plätze und eine imposante Bergkulisse erwarten Sie. 
Wenn Sie das neue Jahr mit einer Winterwanderung beginnen möchten, können Sie diese am Rosskopf unternehmen und die Ruhe der winterlichen Stille genießen. Die ersten Höhenmeter meistern Sie dabei ganz bequem mit der Rosskopfbahn (gg. Gebühr).

7. Tag: Heimreise

Heute heißt es Abschied nehmen von der imposanten Winterwelt Südtirols.

Reisecode IT-ST02

Veranstalter 1-sz-Reisen GmbH

AGB

Formblatt

 

Jetzt buchen!